USA: Covid-19 stellt große Herausforderungen an den Vertriebsaufbau

Auch in der Pandemiezeit werden in den USA Vertriebspartner stark nachgefragt. Lieferkettenunterbrechungen und stark erhöhte Frachtkosten erschweren das Geschäft aber erheblich: Denn Beziehungen zu wichtigen US-Einzelhandelspartnern leiden schnell, wenn Handelsvertreter die Ware nicht fristgerecht ausliefern können. Deshalb wollen viele deutsche Firmen ihre Sicherheitsbestände in den USA ausbauen und/oder Teile ihrer Produktion dorthin verlagern, was jedoch Mehrkosten verursacht. Bei Lockerung der US-Einreisebeschränkungen dürfte sich das Handelsvertretergeschäft wieder beleben. Was ist bei der Auswahl und dem Einsatz von Handelsvertretern zu beachten? Wie sind die Perspektiven im Bereich Messen und E-Commerce? Darüber informiert ein Artikel von Germany Trade & Invest (GTAI).

Quelle: GTAI, 22.07.2021



[Stand 8/11/2021]