Auslandsmesseprogramm 2020 deutlich ausgeweitet

Das Bundeswirtschaftsministerium ermöglicht jährlich in Kooperation mit dem AUMA vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich auf Gemeinschaftsständen unter der Dachmarke „made in Germany“ zu günstigen Konditionen an Auslandsmessen zu beteiligen. Auf diesen sogenannten German Pavilions werden die Aussteller organisatorisch und technisch durch eine deutsche Durchführungsgesellschaft unterstützt. Im Laufe des Jahres 2019 wurden rund 40 weitere Messebeteiligungen in das Programm aufgenommen.

Die Messen im Auslandsmesseprogramm 2020 sind in der AUMA-Messedatenbank veröffentlicht.

Quelle: BMWi, 26.09.2019



[Stand 10/4/2019]
Jetzt anmelden!