Angebot Fast-Track Einreise von Deutschland nach China

Die AHK in China zusammen mit der Deutschen Botschaft in Peking hat mit dem chinesischen Außenministerium ein Verfahren zur Wiederaufnahme eines Fast-Track für die Erteilung von PU-Einladungen und über die Durchführung von Charterflügen vereinbart.

Eine Einreise für deutsche Staatsangehörige ist aktuell nur mit einer gültigen chinesischen Aufenthaltsgenehmigung möglich. Neue Visa werden nur für einen bestimmten, eingeschränkten Personenkreis bzw. Aufenthaltszweck erteilt. Für das Visumsverfahren ist eine sog. „PU-Einladung“ bei den zuständigen chinesischen Lokalbehörden einzuholen. Passagiere müssen negative PCR- und IgM-Antikörper-Testergebnisse vorlegen. Bei Ankunft in China werden alle Reisenden auf COVID-19 getestet und für mindestens zwei Wochen auf eigene Kosten in einem ausgewählten Quarantänehotel untergebracht.

Die AHK in China unterstützt bei der Einreise und der Quarantäne der oben genannten Personengruppen und organisiert von Juli bis September Charterflüge von Frankfurt nach Qingdao.

Weitere Informationen/Kontakt:
IHK Köln
Gudrun Grosse
Tel. 0221 1640-1561
E-Mail: gudrun.grosse@koeln.ihk.de

Quelle: AHK China, 09.06.2021



[Stand 6/11/2021]